Bilder aus Südthüringen Umgebung von Schlechtsart

Am zweiten Augustwochenende feierte unsere Partnergemeinde in Thüringen ihr 750-Jahresfest. Die kleine Gemeinde Schlechtsart in Südthüringen - im unteren Heldburger Land, wo man fränkisch spricht - wurde vor 750 Jahren zum ersten Mal urkundlich erwähnt. Man sei sich nicht ganz einig, ob der Name von "einfachem, schlichtem Weidewald" kommt: schlichter Hart; oder ob damit ein lockerer Schlehenwald gemeint sein könnten "Schlehen-Hart". Die Lage in einem kesselartigen Tal mit sanften Hügeln ringsum könnte beides bedeuten. Bis vor 20 Jahren waren diese Hügel das Ende der Welt: Sperrgebiet. Keiner durfte hinein und nur nach Osten konnte man hinaus.

Das ist zum Glück zu Ende. Die 167 Einwohner und viele Gäste aus dem Umland freuten sich, feierten und brachten ein großes Fest über 4 Tage auf die Beine. Selbst die Thüringer Ministerpräsidentin Christine Lieberknecht konnte als Gast gewonnen werden.

Wir waren mit einer kleinen Abordnung vertreten und gratulieren herzlich!

Schlechtsart ist übrigens sehr gut über die Autobahn zu erreichen und Südthüringen ist als Reiseziel interessant. Ein Paar Bilder finden Sie unter "Zusatz" (siehe oben in der Navigationszeile)

Kloster Veßra
Kloster Veßra
Schleusingen
Schleusingen
Arnstadt (Joh.Seb.Bach-Stadt)
Arnstadt (Joh.Seb.Bach-Stadt)